• Header-kenniscentrum-1.jpg

« Zurück

Was ist eine Mutterpflanze?

BAC-Online-moederplant.jpg03 aug

Die Mutterpflanze ist die wichtigste Pflanze in Ihrer Zucht. Von dieser Pflanze erhalten Sie die Stecklinge, mit denen Sie neue Pflanzengeneration züchten. Die Mutterpflanze muss man also besonders gut pflegen. In diesem Artikel erläutern wir, wie Sie Ihre Mutterpflanze am besten pflegen können.

Für eine gute Hygiene sorgen

Man sollte Stress und Krankheiten bei der Mutterpflanze vermeiden, sonst hat sie nicht genug Energie zum optimalen Blühen. Gute Hygiene ist dabei ein wichtiger Faktor. Verwenden Sie beim Abtrennen von Stecklingen stets saubere Werkzeuge, damit Sie keine Keime auf die Mutterpflanze übertragen.

Zusätzliche Mutterpflanze auswählen

Es kostet die Mutterpflanze viel Energie, um Stecklinge zu erzeugen. Deshalb empfehlen wir, eine zusätzliche Pflanze als Mutterpflanze zu nutzen. Woher weiß man, ob eine Pflanze dafür geeignet ist? Das muss man einfach ausprobieren. Wählen Sie einige junge Pflanzen aus und schneiden Sie noch vor der Vorblüte einige Stecklinge ab. Anhand von Pflanzensteckern markieren Sie, welche Stecklinge von welcher Pflanze stammen. Bei der Blüte der Stecklinge sehen Sie, welche die schönsten und gesündesten Pflanzen sind. Auf diese Weise erfahren Sie, welche Pflanze als Mutterpflanze geeignet ist. Übrigens können nur weibliche Pflanzen die Funktion der Mutterpflanze übernehmen. Es ist daher auch wichtig, herauszufinden, wie eine weibliche Form Ihrer Kulturpflanze aussieht.

Wachstumsdünger, Blütendünger und Wurzelstimulator verwenden

Die Mutterpflanze befindet sich kontinuierlich in der Wachstumsphase. Das bedeutet, dass die Blätter und Stängel immer weiter wachsen. Wir raten Ihnen, Produkte zum Unterstützen der Mutterpflanze zu verwenden, damit das Wachstum optimal verläuft. Produkte, mit denen man die besten Ergebnisse erzielt:

  • Blattdünger: Dadurch werden die Blätter schneller grün und dicker, außerdem wächst die Pflanze mehr. Schädliche Schimmelpilze und Bakterien haben so eine geringere Chance Ihre Pflanze zu befallen. 
  • Wachstumsdünger: Dieses Produkt deckt alle Bedürfnisse der Mutterpflanze in der Wachstumsphase ab. In Kombination mit dem Wurzelstimulator erzielt man noch bessere Ergebnisse. 
  • Wurzelstimulator: Dadurch wehrt das Wurzelumfeld Bodenkrankheiten eher ab. Es erlaubt den Wurzeln eine leichtere Nährstoffaufnahme, indem es das Wachstum positiver Mikroorganismen im Substrat anregt.

Haben Sie noch Fragen zu diesem Artikel? Wir beraten Sie gerne persönlich zu Ihrer Mutterpflanze.

« Zurück

« Zurück

Scroll to top